Kirche und Gesellschaft in der Corona-Krise: Eine Frage der Relevanz?

Kirche und Gesellschaft in der Corona-Krise: Eine Frage der Relevanz?

Die Veranstaltung wurde LIVE übertragen auf YouTube.com/kirchekoeln

Event verpasst?
Sie finden das Video ab sofort auf unserem YouTube-Kanal und am 29. September als Bericht auf unserer Homepage.


Kirchen laden am 28. September zum Kölner Stadt-Kirchen-Gespräch im MAKK ein

Corona dominiert das Jahr 2020 – aber verändert die Pandemie auch die Gesellschaft? Haben wir uns eingerichtet in der „neuen Normalität“? In den vergangenen Monaten sind viele Themen und Wertefragen neu oder verstärkt in den Fokus von Kirche und Gesellschaft gerückt. Für die Kirchen, aber auch für viele Berufe wurde die Frage der Systemrelevanz – oder eben Nicht-Relevanz – aufgeworfen. Vielen Menschen stellen sich durch die Pandemie zudem ganz existenzielle Herausforderungen – sowohl in gesundheitlicher wie in wirtschaftlicher Hinsicht.

Am Montag, 28. September, treffen sich der katholische Kölner Stadtdechant Msgr. Robert Kleine und der evangelische Stadtsuperintendent Dr. Bernhard Seiger mit den beiden profilierten Journalisten Professorin Dr. Claudia Nothelle (Hochschule Magdeburg-Stendal) und Arnd Henze (WDR) zum ökumenischen Kölner Stadt-Kirchen-Gespräch. Ihr Thema: „Kirche und Gesellschaft in der Corona-Krise: Eine Frage der Relevanz?!“

Fragen

Dabei geht es um Fragen nach der möglichen System- und Lebensrelevanz der Kirchen. Auch die Frage „Wie systemsprengend müssten sie sein?“ wird diskutiert. Des Weiteren geht es um Lehren aus der Corona-Zeit und die Frage: Was bedeutet das für die Weiterentwicklung der Kirchen?

Die Corona-Pandemie wirkt in vielen Themen- und Lebensbereichen wie ein Brennglas für die Gesellschaft. Und so geht es auch um Fragen der gesellschaftlichen Folgen, um Themen wie Freiheit und Verantwortung, Einsamkeit und Kommunikation. Um Solidarität und das künftige Miteinander in einer Gesellschaft, die sich in diesem Jahr nachhaltig verändert hat. Und nicht zuletzt geht es um die Frage nach dem „Wert des Lebens“ beziehungsweise der Gesundheit.

Teilnehmen

Veranstaltungsort ist das Museum für Angewandte Kunst Köln (MAKK, An der Rechtschule), Beginn ist um 19:30 Uhr (Einlass ab 18:45 Uhr). Die Veranstaltung findet unter den geltenden Corona-Hygienestandards und -Schutzbestimmungen statt. Die Teilnahme ist nur nach vorheriger Anmeldung und dem Erhalt einer Anmeldebestätigung möglich. Die Anmeldung ist bis zum 24. September möglich unter anmeldung@katholisches.koeln unter Angabe von Name und Adresse der Teilnehmerin oder des Teilnehmers sowie einer etwaigen Begleitperson. Die Plätze sind wegen der Corona-Auflagen begrenzt, daher werden sie der Reihe nach gemäß Eingang der Anmeldungen vergeben. Die Veranstaltung wird außerdem live gestreamt über den YouTube-Kanal des Evangelischen Kirchenverbands Köln und Region: youtube.com/kirchekoeln

Text: APK
Foto(s): Isabelle Albrecht

Der Beitrag Kirche und Gesellschaft in der Corona-Krise: Eine Frage der Relevanz? erschien zuerst auf Evangelischer Kirchenverband Köln und Region.